Hungarian Travel Agency, Ungarisches Reisebüro
Pfauer Tours logo

Margareteninsel ist wahrscheinlich der beliebteste öffentliche Parkanlage in Budapest. Der 96-Hektar große Park liegt fast im Zentrum der Stadt. Die zentrale Lage, gute Erreichbarkeit und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten machen es zu einem beliebten Reiseziel für Budapester und Touristen.

Lage und Anfahrt zum Margareteninsel

Margareteninsel liegt nördlich vom Zentrum Budapests, zwischen den Margarete- und Arpad- Brücken, in der Mitte der Donau.

Von Osten, auf der Pester Seite ist die Insel von einem großen Zivilbereich der Stadt, der VIII. Bezirk, ’Lipótváros’ begrenzt, nicht weit von dem Westbahnhof. Von Westen, auf der Budaer Seite ist es von den II. und III. Bezirken und von den schönen budaer Hügeln begrenzt.

Aufgrund ihrer zentralen Lage ist die Margareteninsel innerhalb von Budapest leicht zugänglich.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Margareteninsel ist mit verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln zugänglich. Die bei Touristen beliebtsten Optionen sind die Straßenbahnen Nr.4 und 6. entlang der berühmten „Nagykörút” (Großer Ring), die direkte Haltestelle an der Margareteninsel haben. Die Insel ist von hier über eine kleine Brücke unter Gehminuten erreichbar.

Eine weitere Alternative bietet noch der Bus Nr 26. vom Westbahnhof, der durch die Insel fährt, und bei mehreren Haltestellen hält.

Zu Fuß

Während einer gemütlichen Tour ist die Margareteninsel dank ihrer zentralen Lage auch zu Fuß leicht erreichbar. Die breiten Gehwegen der Margareten-Brücke machen den Spaziergang bequem: sogar von der Pester Seite der Insel (in der Umgebung: Westbahnhof, Parlament), als auch von der Budaer Seite.

Mit dem Auto

Obwohl die Margareteninsel in erster Linie ein Freizeitpark ist, und die Autos auf diesem Gebiet verboten sind, können die zum Grand Hotel gehörenen Parkplätze an der nördlichen Spitze der Insel von jedermann verwendet werden. Dieser gebührenpflichtiger Parkplatz ist von der Árpád Brücke zugänglich.

Margareteninsel Budapest: Programme und Attraktionen

Man könnte die Margareteninsel den Central Park von Budapest nennen. Hier können sogar die Spaziergänge oder einfach das Bewundern der Natur in der Mitte der Stadt ein separates Programm werden.
Es gibt auf der Insel ein Multi-Sport-Anlage: Palatinus Strandbad, Nationales Swimmbad, Tennis-Clubs, Leichatletik Zentrum. Sie sind in allgemeinen für die Öffentlichkeit zugänglich, aber auch lokale und Weltturniere sind hier oft veranstaltet. Unter anderem die Wasserball-Meisterschaft 2001 Swimming Championships im Jahr 2006 und 2010.

Das Musical Fountain, der größte, in der Nacht beleuchtete Brunnen der Stadt, die Outdoor-Bühne machen die auf der Margareteninsel verbrachtete Stunden noch bunter.

Es gibt auf der nordwestlichen Seite der Insel ein kleiner, kostenlos besuchbarer Zoo. In der Nähe finden Sie die Ruinen des Domokanerinnenklosters, mit dem Grab von St. Margarete. St.Margarete (1242-1270) war die Tochter des ungarischen Königs Bela IV., und lebte als Nonne in dem Kloster auf der Insel Kaninchen. Die Insel wurde später nach ihr benannt.

Margareteninsel Budapest