Hungarian Travel Agency, Ungarisches Reisebüro
Pfauer Tours logo

Eine der wichtigsten und berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Budapest ist die Fischerbastei, die sich in Buda in der Budaer Burg befindet. Es ist ein beliebter Treffpunkt sowohl von Ausländern als auch Einheimischen. Von den Aussichtsterrassen der Fischerbastei bekommt man einen hervorragenden Ausblick: die Donau und die durch den Fluß halbierte Hauptstadt sind von hier in ihrer ganzen Pracht zu sehen.

Die Geschichte der Fischerbastei

Die Fischerbastei erhebt sich auf dem Burgberg an der Stelle des mittelalterlichen Fischmarkts von Buda. Der Name stammt von einer Fischergilde, für die das Monument errichtet wurde. Hier waren die  Fischer nicht nur für den Verkauf von Fischen zuständig. Sie waren auch dafür verantwortlich, die Bastei gegen Feinde zu verteidigen.
Die Fischerbastei hat auch einen historischen Aspekt: die sieben Steintürme, die die Bastei schmücken, symbolisieren die sieben ungarischen Eroberer.
Die Fischerbastei ist ein Denkmal, das seit 1987 zu einem Weltkulturerbe von Budapest erklärt wurde.

Teile der Fischerbastei (Halászbástya)

fisherbastei

Die Fischerbastei besteht aus mehreren Teilen, von denen jedes einzelne einen beeindruckenden Anblick und unvergessliches Erlebnis bietet.
Die Granit-Stein-Treppen, die den romanischen Stil widerspiegeln, sind in ihrer Einfachheit bestechend und magisch. Die Gänge mit den nordischen und südischen Türmen, die ursprünglich militärischen Zwecke dienten, wurden später so umgebaut, dass sie mit der dahinter stehenden Matthias Kirche  eine architektonische Einheit bilden.
Die einzelnen Skulpturen tragen ebenfalls viel zu der Atmosphäre der Bastei bei: die Statuen von St. Stephen, János Hunyadi, St. George, sowie Julianus und Frater Gerhardus. Diese berühmten ungarischen historische Figuren sind wunderbare Schöpfungen, die auf jeden Fall einen Besuch Wert sind.

Annährung der Fischerbastei (Halászbástya)

Die Fischerbastei befindet sich gegenüber der Innenstadt von Budapest, in der Budaer Burg. Zu Fuß ist sie leicht erreichbar, wenn Sie entlang der Seite der Burg spazieren.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs wählt man den Bus Nr. 16 vom Deak-Platz oder vom Szell Kalman Platz. Die Bushaltestellen befinden sich direkt an den U-Bahn-Ausgängen.
Außerdem ist die Fischerbastei mit der Standseilbahn am Budaer Burg erreichbar.
In der Budaer Burg ist die Anzahl der Parkplätze sehr begrenzt, sodass wir die direkte Anfahrt mit dem Auto nicht empfehlen. Zu empfehlen ist daher der Parkplatz unter dem Burgviertel.